www.mamboteam.com
HSV-Zille-Klosterneuburg  
Home
Montag, 19. August 2019
 
 
Hauptmenü
Home
Bewerbe
Veranstaltungen
Vorstand
Vereinsgeschichte
Terminkalender
Sponsoren
ÖHSV
ÖZSV
Interner Bereich





Passwort vergessen?
Generalversammlung 2014 PDF Drucken E-Mail

(Zillen-)Maestro Federanko wieder am Dirigentenpult

 

Von Tsunami keine Spur!

Vereinzelte Gewitterwolken sorgten für klare (Zukunft-)Verhältnisse bei der 7. Generalversammlung des HSV Zillenfahren Klosterneuburg.

Trotz frühlingshaften Aussentemperaturen ging´s im GH Blumenstöckl mehrmals heiß her, und Kurzzeitpräsident Ing. Klaus Georg Schmidt, verfehlte sein einjähriges  (Präsidenten-)Jubiläum um 8 Tage.

(Zillen-)Maestro Manfred Federanko hat den Dirigentenstab wieder fest in Händen. Einmal für das neue Klosterneuburger (Zillen-)Ensemble und dann für das erfolgreiche ÖHSV-Orchester als dessen Bundesfachwart.

Resultat:  Alles Roger!

27 stimmberechtigte Mitglieder von dzt. 62 folgten der Einladung zur diesjährigen Generalversammlung und nach der üblichen Begrüßung +Totengedenken gab´s bereits den ersten Einwand zur vorgelgten Tagesordnung. Dabei ging´s um den Punkt "Statutenänderung" - er wurde einstimmig angenommen. Ebenso des Protokoll der vorjährigen Generalversammlung.

Knisternede Spannung....

....vor dem Bericht des Präsidenten,der u.a.über 8 erste, 7 zweite und 5 dritte Plätze in 6 Bewerben des Österr. Zillensport-Verbandes (ÖZSV), berichten konnte. Dazu gab´s noch 2x Rang 2 bei den Österreichischen Meisterschaften durch Markus Liegler (Junioren), sowie bei den Damen durch Karin Freistetter. Bronze eroberte Stefanie Rotheneder.

Nicht zu vergessen den Sieger im Austriacup 2013/Kategorie Junioren, Markus Liegler!

Übersehen hatte der Herr Präsident in seinem Bericht den Abschluss der "Mitglieder-Haftpflichtversicherung" + "Leistungsabzeichen des ÖZSV".

Auf Drängen erklärte Ing. Schmidt diese für die aktiven Mitglieder so wichtige Tatsache dann doch noch unter Punkt Allfälliges.

Einen überaus positiven Bericht präsentierte (HSV-)Finanzministerin, Helga Federanko, und die beiden Rechnungsprüfer, Monika Liegler & Hermann Zorko, konnten aufgrund der erfreulichen Bilanz nur die Entlastung der Frau Finanzminister und des Vorstandes beantragen; erfolgte auch "einstimmig".

Dann war´s soweit

Nächster Tagesordnungspunkt "Neuwahl des Vereinsvorstandes" aufgrund schriftlichen Verlangens von 29% aller stimmberechtigten Mitglieder . Dem Antrag war gemäß Statuten zu folgen und somit trat der 2013 gewählte Vorstand geschlossen zurück.

Ehrenpräsident Fritz Liegler übernahm den Wahlvorsitz - unterstützt von RegRat Kurt Ahammer - und erklärte, die Neuwahl geheim, mit Stimmzettel durchzuführen. Dann war das Wahlkomitee Liegler Ahammer gefordert. Gefordert mit der Auszählung der abgegebenen Stimmzettel.

Das Ergebnis war...

...wenig überraschend: Maestro Federanko wurde nach halbjährigem Zwischenspiel als Vizepräsident und Sportwart, mit überwältigender Mehrheit zum Präsidenten gewählt, der seit 14.2.1014 wieder den Taktstock für sein Klosterneuburger (Zillen-)Ensemble, mit Schlagzeuger Karl Spitzbart (Vizepräsident), Geigerin Helga Federanko (Kassier * HSV-Homepage-Webmasterin), Flötenspieler Ing. Karl Weber (Schriftführer), Trompeter Richard Mayer (Sportwart), "der Schöne" - wie auf einigen Stimmzetteln hinzugefügt - und Organist RegRat Kurt Ahammer, der weiterhin alle Register auf der breitgefächerten Medienorgel ziehen wird.

Einjahres-Präsident, Ing. Schmidt, hatte schlechte Wahlkarten (nur 6 Stimmen!) und musste dem neugewählten (Zillen-)Maestro klein beigeben und ihm den Vorsitz über die 7. Generalversammlung übergeben.

Übrigens: Auf den Stimmzetteln für Richard Mayer, "der Schöne" war nicht vermerkt, ob die Schreiber schon auf dem Weg zu Hartlauer zwecks Ankaufs einer Null-Euro-Brille sind!

Die Statutenänderung war...

....de facto eine beschlossene Sache. Nur bei der schon bisherigen Altersklausel (19. Lebensjahr), betreffend aktives & passives Wahlrecht, sowie Mitgliedsbeitrag, gab´s eine kurze Diskussion mit 2 Stimmenthaltungen.

Rasch und problemlos konnte auch der letzte Tagesordnungspunkt "Allfälliges" abgehandelt werden.

Resümee:

Die Generalversammlung 2014 war ein sicher notwendiges "reinigendes" Gewitter und hat zur Folge, dass auf das neu gewählte (Zillen-)Ensemble viel administrative und organisatorische Arbeit zukommt, wie z.B. Pflege des Clubgeländes am Geschirrarm, Heben der Container, Durchführung des HSV-Zillenbewerbes, etc., etc.

Und die Aktiven?

Sie trainieren aufgrund der frühlingshaften Temperaturen schon fleißig. Haben mit ihrer Zilli schon hunderte Trainingskilometer zurückgelegt. Schließlich gilt es ja die Erfolgsbilanz 2013 noch zu toppen!

                                                                                                                          

                                                                                                                         Text: RegRat Kurt Ahammer

 

Fotos: H. Federanko/RegRat K. Ahammer


 

 
< Zurück
Sponsoren
Like us on Facebook
 
Top! Top!