www.mamboteam.com
HSV-Zille-Klosterneuburg  
Home arrow Allgemeines
Sonntag, 25. Juni 2017
 
 
Hauptmenü
Home
Bewerbe
Veranstaltungen
Vorstand
Vereinsgeschichte
Terminkalender
Sponsoren
ÖHSV
ÖZSV
Jugend
Allgemeines
Aktuelles
Interner Bereich





Passwort vergessen?
Jugend PDF Drucken E-Mail

Jedem das Seine

Klosterneuburger stangeln auf Zillennachwuchskurs

                                                                                                           Text: ADir. i.R. RegRat Kurt Ahammmer

Was dem Höller sein Athleten-Projekt, ist Federankos Nachwuchsförderung.

FOI i.R. Poldi Höller agiert in Tulln an der Sporthauptschule. Manfred Federanko am Klosterneurger Geschirrarm. Dazwischen 22 km am rechten Donauufer!

"Wir stehen vor einem Nachwuchsproblem", bedauert der Präse des HSV Zillenfahren Klosterneuburg, Manfred Federanko, und organisiert vom 28.4.-12.5. den ersten Zillen-Schnupperkurs - und wurde fündig.

Image

Nicht leicht, denn Zillenfahren ist seit jeher eine Randsportart, und die prekäre Situation besteht darin, dass sich immer weniger Jugendliche für den Sport begeistern lassen. "Aber mit neuen Ideen und erstem Versuch auf dem Wasser kann sich das schlagartig ändern", ist und war Klosterneuburgs Zillenpräsident überzeugt und nahm selbst das Ruder in die Hand, um dem Trend entgegenzusteuern - und es hat sich gelohnt!  Besonders die 11 jährigen Markus Löbl und Moritz Haas waren mit Begeisterung beim Stangeln,Schieben und Rudern bei der Sache; und mit ihnen ihre Mütter. "Das macht die Sache natürlich einfacher. Aber noch sind wir nicht am Ziel", erzählte uns der HSV Präsident aus der Babenbergerstadt, und verwies auf das Zillenengagement des HSV bei der Aktion "NÖ bewegt sich", in St. Pölten, wo an die 1.000 Schüler mit der Zille und ihren Tücken auf dem Wasser erstmals Bekanntschaft machten

Image

Damit nicht genug. Auch beim Klosterneuburger Ferienspiel ist der HSV Zillenfahren Klosterneuburg aktiv und mit dabei (20.8.), und  "da hoffen wir auf Entdeckung neuer Zillentalente",  gibt sich HSV-Chef Federanko optimistisch.

Schnupperresümee

Der HSV ZIllenfahren Klosterneuburg ist auf Kurs. Stangelt Richtung Nachwuchsförderung, wie der erste Schnupperkurs und die St. Pöltner Teilnahme bewies. Nun geht´s ans Eingemachte. Am 21.6. steht der "offene Zillenbewerb" von Klosterneuburg am Programm. Davor noch 2 Starts in Au/Donau und Engelhartszell.  Dann geht´s nach Ennsdorf zur Österreichischen Meisterschaft (28.6.) und in Melk wird um ÖHSV-Medaillen bei der diesjährigen ÖHSV-Verbandsmeisterschaft (12.7.) kräftig gestangelt. Und sozusagen mit der Club-Meisterschaft (12.9.)  gibt´s den Schlusspunkt unter einer hoffentlich erfolgreichen ( Zillen-) Saison!

 Fotos: H. Federanko

 

 

 
Sponsoren
Like us on Facebook
Nächster Termin
ÖZSV-Cup
2. Juli 2017

Vereinsmeisterschaft
23. September 2017
 
Top! Top!